Erschrecklich, mannbar, saugrob

Veröffentlicht am

Was maßen die sich eigentlich an, diese irrgewordenen Freiersmänner vom Duden? Was ist das denn für eine Blindenanstalt? Haben die keine Standesehre? Sie stehlen uns Wörter! Das ist erstlich erschrecklich. Zweitlich hatten wir noch nicht einmal eine Chance auf Dawiderrede. Sie ziehen durch unsere Sprache, saugrob wie Schlafgänger und völlig ohne Rechtsgelehrsamkeit und sammeln dahier […]

Bartöl, Flugscham, Wohlfühlmodus

Veröffentlicht am

Da keiner von uns ein Austrittsabkommen unterschrieben hat und wir unsere Binge-Watcher nicht enttäuschen möchten, auch in Zeiten von Covid-19 nicht – wir haben ja so etwas wie einen Digitalpakt miteinander vereinbart – liefern wir endlich mal wieder eine richtige Contest-Folge. Wir wollen ja mit einem Aussetzer keine Dislikes provozieren. Die Terminfindung war allerdings nicht leicht, wir mussten lange doodeln, da viele Tage schon belegt waren, z. B. der Enkeltag oder der Friday for Future.

Ein paar Hanfzigaretten später hatten wir Influencer auch schon zwei Neuaufnahmen im Kasten. Beide Episoden sind offensivstark, pestizidfrei, ressourceneffizient und vor allem sachgrundlos. So schwurbeln wir uns social gedistancingt textsicher und ein bisschen verpeilt in den Wohlfühlmodus. Zwinkersmiley.

Esel und Teddy sagen Hallo

Veröffentlicht am

Hallo, Teddy. Ich hab mich gefragt, ob du Dich nach all der Zeit mal treffen willst. Um alles durchzusprechen. Man sagt, die Zeit heilt alle Wunden. Aber bei mir hat das nicht richtig funktioniert. Hallo, kannst du mich hören? Ich bin in Holland, träume davon, dass wir jünger und freier waren. Ich habe vergessen, wie […]

Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer

Veröffentlicht am

Kraut und Rüben auf dem Teller, Blattgold im Brautkraut, ein Kuckuck in der Moosbude und Halloumi mit Zysten. Wahlrussen, die auf Blumentopferden reiten, monogame Monopolyspieler und scheintote Europa-Letten. Und seit sechs Jahren zum ersten Mal endlich wieder eine Kastagnetten-Folge. Soundquellen: Flamenco Imitation Wet Castanets  

Herr Krzysteczko drückt auch auf F5

Veröffentlicht am

In der DDR hatten sie einen schöneren Namen für die Antibabypille. Putin hat in seiner Villa am Schwarzen Meer etwas Unglaubliches untergebracht. In Bayern dürfen Verdächtige bei der Polizei Dinge tun, die sie ansonsten niemals tun dürften. Schon wieder beantworten wir unnütze Wissensfragen. Außer einer: Wer drückt schöner F5, Esel oder Teddy?

Herr Müller drückt auf F5

Veröffentlicht am

Vielen Dank, Jörn Schaar, für Deine netten Wort über unseren Podcast. Wusstet Ihr, dass eine Gruppe von Delfinen nicht Rudel heißt? Dass man in Australien vor 1984 Geschlechtsverkehr mit Kängurus haben darf? Oder dass Oliver Cromwell 2 Jahre nach seinem Tod nicht gefoltert, wohl aber gehenkt wurde? Wir nicht. Jetzt schon. Werdet schlau mit uns. […]

Klostercast Melissengeist (Teil 1)

Veröffentlicht am

Klosterfrau Melissencast ist die besondere Rezeptur mit einer einzigartigen, unverwechselbaren Zusammensetzung aus 50 hochwertig kultivierten Aufgaben. Deren entscheidende Wirksubstanzen werden durch ein aufwändiges und schonendes Verarbeiten für das menschliche Hörorgan bekömmlich gemacht: wirkt bei depressiven Verstimmungen wie Midlife-Crisis, innerer Müdigkeit, Nervosität, Wetterfühligkeit, Schlafstörungen oder Magen-Darm-Beschwerden. stabilisiert das positive Nervensystem und stärkt so das psychische Gleichgewicht, […]

Badewanne ist näher dran als Apfelteilchen

Veröffentlicht am

Lasst uns ein bisschen Worttopfschlagen spielen.
Was ist das?
Der Tischtennisschläger ist weit weit weg, die Yogamatratze auch, aber irgendwie ist sie noch weiter weg.
Die Leiter kommt näher, ist aber immer noch ziemlich weit weg, aber näher als der Mietwagen.
Die Bratwurst ist näher dran als das Steak.
Der Hammer ist weiter weg als die Glühbirne.
Die Toilette ist ganz ganz nah dran, näher als das Gehirn, aber das ist auch verdammt nah dran.
Hab ihrs?

Applauze, Applauze für Deine Wampe

Veröffentlicht am

Die Bautzner Plauzen sind eine 1975 gegründete Komikerband aus Bautzen, die zu den erfolgreichsten in der DDR gehörte und seit der Wende im gesamtdeutschen Raum mit Blödelliedern erfolgreich ist. Die Band tritt immer noch in ihrer Originalbesetzung auf.
Am 12. Mai 1983 wurde die Band verboten, nachdem sie in ihrem Lied „Plauze trotz Planwirtschaft“ offen regimekritische Töne angeschlagen hatte. Nach eigenen Angaben jedoch eigentlich gar nicht mit Absicht, weswegen und wohl auch wegen der großen Beliebtheit der Band die DDR-Regierung das Verbot schon am 13. Mai desselben Jahres wieder aufhob.
Der größte Hit der Bautzner Plauzen ist „Applauze, Aplauze für Deine Wampe“ aus dem Jahr 1987. Weitere erfolgreiche Lieder waren „Wismar eigentlich Weimar so Stralsund? “ (1983), „Sie lieben meinen Waschbärbauch“ (1991) und „Wanstsee“ (2001).
2014 hatten sie erneut einen großen Hit, als sie für Bautz’ner Senf & Feinkost GmbH den Slogan „Schööööön dick auftragen!“ vertonten.

(Quelle: Wikipedia)

Blinky zweiminutenweise: Am Stück

Veröffentlicht am

Ihr mochtet alle unsere Reihe “Alone minutenweise”. Wir hatten unglaubliche Downloadzahlen und unzählige Kommentare. Das hat uns sehr gefreut. Deshalb setzen wir unsere minutenweise Analyse fort, mit dem nächsten Film: Blinky. Der Film dauert 120 Minuten und wir werden ihn deshalb in Zwei-Minuten-Häppchen schauen und analysieren. Freut Euch auf 60 Wochen Blinky bis zum Herbst […]