Badewanne ist näher dran als Apfelteilchen

Veröffentlicht am

Lasst uns ein bisschen Worttopfschlagen spielen.
Was ist das?
Der Tischtennisschläger ist weit weit weg, die Yogamatratze auch, aber irgendwie ist sie noch weiter weg.
Die Leiter kommt näher, ist aber immer noch ziemlich weit weg, aber näher als der Mietwagen.
Die Bratwurst ist näher dran als das Steak.
Der Hammer ist weiter weg als die Glühbirne.
Die Toilette ist ganz ganz nah dran, näher als das Gehirn, aber das ist auch verdammt nah dran.
Hab ihrs?

Applauze, Applauze für Deine Wampe

Veröffentlicht am

Die Bautzner Plauzen sind eine 1975 gegründete Komikerband aus Bautzen, die zu den erfolgreichsten in der DDR gehörte und seit der Wende im gesamtdeutschen Raum mit Blödelliedern erfolgreich ist. Die Band tritt immer noch in ihrer Originalbesetzung auf.
Am 12. Mai 1983 wurde die Band verboten, nachdem sie in ihrem Lied „Plauze trotz Planwirtschaft“ offen regimekritische Töne angeschlagen hatte. Nach eigenen Angaben jedoch eigentlich gar nicht mit Absicht, weswegen und wohl auch wegen der großen Beliebtheit der Band die DDR-Regierung das Verbot schon am 13. Mai desselben Jahres wieder aufhob.
Der größte Hit der Bautzner Plauzen ist „Applauze, Aplauze für Deine Wampe“ aus dem Jahr 1987. Weitere erfolgreiche Lieder waren „Wismar eigentlich Weimar so Stralsund? “ (1983), „Sie lieben meinen Waschbärbauch“ (1991) und „Wanstsee“ (2001).
2014 hatten sie erneut einen großen Hit, als sie für Bautz’ner Senf & Feinkost GmbH den Slogan „Schööööön dick auftragen!“ vertonten.

(Quelle: Wikipedia)

Blinky zweiminutenweise: Am Stück

Veröffentlicht am

Ihr mochtet alle unsere Reihe “Alone minutenweise”. Wir hatten unglaubliche Downloadzahlen und unzählige Kommentare. Das hat uns sehr gefreut. Deshalb setzen wir unsere minutenweise Analyse fort, mit dem nächsten Film: Blinky. Der Film dauert 120 Minuten und wir werden ihn deshalb in Zwei-Minuten-Häppchen schauen und analysieren. Freut Euch auf 60 Wochen Blinky bis zum Herbst […]

Sixhundred Degrees of Eselteddia

Veröffentlicht am

Weiter geht’s mit der lustigen Wikipedia-von-Artikel-zu-Artikel-Raterei. Diesmal von “Esel” zu “Teddy”. Dauert nur knapp ne Stunde. Kann man eigentlich nicht senden sone Kacke, aber wir haben halt sonst nichts.

Six Degrees of Wikipedia

Veröffentlicht am

Die Welt ist klein. Phänomenal klein. Jeder kennt jeden über sechs Ecken. Und jeder hat schon mal mit jemandem in einem Film gespielt, der mit jemandem in einem Film gespielt hat, der mit Kevin Bacon in einem Film gespielt hat. Ein Phänomen, das man auch Six Degrees of Kevin Bacon nennt. Dasselbe gilt auch für […]

Tschuldigung, ich habe schon weitergeklickt (Teil 2)

Veröffentlicht am

Bezeichnungen für Fortsetzungen, die einfach nur “Teil 2” heißen, oder “Episode II” oder “The Return of” oder “nochmal bekloppter”, sollten eigentlich verboten werden. Weil man ja nie weiß, wie viele Teile noch folgen. Teil 2 könnte der letzte sein oder auch nur der zweite, dritte oder vierte einer langen Reihe fürchterlicher Fortsetzungen. Man weiß nicht, […]

Alone minutenweise: Pferd

Veröffentlicht am

Lonesome cowboy, lonesome cowboy, you’re a long long way from home Lonesome cowboy, lonesome cowboy, you’ve a long long way to roam I’m a poor lonesome cowboy I’m a long long way from home And this poor lonesome cowboy Has got a long long way to roam Over mountains over prairies From dawn till day […]

Alone minutenweise: Acapulco

Veröffentlicht am

Der Typ aus diesem Buch hatte sich seine Gummistiefel umgedreht unter die Achseln gesteckt, um nicht unterzugehen. Leider habe ich keine Gummistiefel, nur eine Taucherbrille und einen Schnorchel. Allmählich werden meine Beine müde. Alles tut weh. Das muss denen doch auffallen, dass die einen Mann weniger zurück an die Küste bringen. Wobei die Küste ist […]