Oxford-glücklich

Veröffentlicht am

Seid ihr zufrieden, so wir ihr seid?
Denkt ihr, dass das Leben viel zu bieten hat?
Seht ihr optimistisch in die Zukunft?
Ist das Leben gut? Die Welt ein guter Ort? Habt ihr die Kontrolle über euer Leben?
Fühlt ihr Freude und Begeisterung?

Seid ihr eigentlich glücklich? Seid ihr vielleicht sogar oxford-glücklich?

Rate, Esel, rate!

Veröffentlicht am

Wir waren ja früher mal wie Pech und Schwefel. Wir waren beste gute Freund gewesen. Und sogar wir wissen, dass man so etwas nicht an der nächsten Straßenecke finden kann. Aber so ist das. Wie eine Schachtel Pralinen. Man weiß nie, was man kriegt.

Lieber Gott, mach aus uns zwei Vögel, damit wir wegfliegen können. Weit weit weg.

Wir sind keine klugen Männer, aber wir wissen, wann wir eine Episode abbrechen müssen.

Denn Esel ist mit Abstand der blödeste Kerl, den man je gesehen hat! Aber auch mit Abstand der langsamste!

Merkel oder Merkel

Veröffentlicht am

“Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern!” hat Adenauer mal gesagt. Merkel hat das nicht gesagt, aber vielleicht hat sie es ja schon mal gedacht. Uns kümmert das allerdings schon. Kann man an Merkels Zitaten erkennen, ob sie die Zitate als Umweltministerin in den 90ern oder als Kanzlerin gesagt hat?

Etsi enim suus cuique modus mio est

Veröffentlicht am

Weck mich doch mal auf aus diesem Albtraum.
Ich seh’ vor lauter Bäumen ja den Wald kaum.

Vier Uhr dreißig, frag’ mich, wieso bin ich wieder wach?
Schon das vierte Mal, dass ich aufwach’ in dieser Nacht.

Schlafe auf der Couch ein, wache auf beim Major.
Gruß an meine Hater, die Neider und die Lügner.

Wenn die Nacht ein Geschenk ist, ist der Morgen ein Dieb.
Der meine Hoffnungen stiehlt. Ich bin verloren.

Löcher noch und nöcher

Veröffentlicht am

Es ist ganz einfach: Wo nichts ist, ist nichts.

Nein. Stimmt nicht. Wo nichts ist, ist ein Loch. Dieses Loch ist etwas und das drumherum, das ohne Loch ja auch schon etwas war, wird durch das Fehlen von etwas ja nochmal etwas anderes. Das Loch besitzt also in mehrfacher Hinsicht die Kraft, etwas zu schaffen, das vorher nicht da war.

Das Loch gehört damit zu den faszinierendsten Dingen, die es nicht gibt.

Es gibt ja nicht nur ein Loch, es gibt so viele.

Wir sind wieder. Wer?

Veröffentlicht am

Ein Drittel des Jahres ist vergangen ohne auch nur eine Folge von uns. Was war los? Krise? Streit? Private Probleme? Technische Schwierigkeiten? Stress auf der Arbeit? Andere Podcastprojekte? Oder ist das alles vielleicht gar nicht so wichtig? Wir sind ja wieder da. Wer will denn da zurückschauen und sich fragen, was passiert ist. Wer? Wir. […]

So isset

Veröffentlicht am

Manchmal ist es einfach so, wie es nicht sein sollte. Dann kann man nichts dagegen tun. Es ist halt einfach so. Man kann es nicht ändern. Diesen Umstand zu akzeptieren fällt schwer. Aber wer das kann und nicht damit hadert, bleibt gelassen, akzeptiert, ist eins mit sich und seinem Leben und auch ein bisschen mit seinem Podcastpartner. Er zeigt wahre Größe.

Chicken Soup Superstar

Veröffentlicht am

Die Menge ist unruhig. Tausende warten, die Spannung hat die Luft verdickt, hier im Bürgerzentrum. Es sind deutlich mehr Menschen hier als der Raum verträgt. Aber es gab keine Tickets, jeder wurde reingelassen. Jetzt drängeln sie sich, manche sind seit Stunden hier. Einige sehen nicht gesund aus, haben sich hingeschleppt, manche sitzen sogar im Rollstuhl.Sie hätten längst hier sein sollen. Die zwei, die sich die „Huhnglaublichen“ nennen und seit Wochen durchs Land fahren, in einem alten Bully und überlicherweise in Hühnerkostümen auftreten. Sie sollen schon Hunderte geheilt haben.Da wird es plötzlich still im Saal. Ein Raunen geht durch die Menge, dann Geschrei vorne. Plötzlich schreien immer mehr, dann alle, eine unglaubliche Begeisterung füllt das Bürgerzentrum wie eine Gasexplosion.

Da kommen sie.