Tschuldigung, ich habe schon weitergeklickt (Teil 2)

Bezeichnungen für Fortsetzungen, die einfach nur “Teil 2” heißen, oder “Episode II” oder “The Return of” oder “nochmal bekloppter”, sollten eigentlich verboten werden. Weil man ja nie weiß, wie viele Teile noch folgen. Teil 2 könnte der letzte sein oder auch nur der zweite, dritte oder vierte einer langen Reihe fürchterlicher Fortsetzungen. Man weiß nicht, ob der Held nach seinem Return vielleicht wieder geht und nochmal wiederkommt, vielleicht das Spiel sogar mehrfach wiederholt, man weiß nicht, wann man sicher vor dem Übel der Wiederholung ist, wie viel man noch ertragen muss, man kann das Ende der Beklopptheit nie am Horizont erkennen. Es könnte ewig noch bekloppter werden.

Erinnert Ihr Euch noch, dass wir vor einigen Monaten die schlimmsten Albumcover aller Zeiten besprochen haben?
Wir haben diese Episode damals “Teil 1” genannt, nennen diese hier nun “Teil 2”. Aber wir wissen selbst nicht, wann das Ende der Beklopptheit erreicht ist.

Falls Ihr Mitgucken wollt: Zum Artikel auf giga.de.

Tschuldigung, ich habe schon weitergeklickt (Teil 1)

Regeln sind toll. Man befolgt sie und hat Erfolg. Und zum Glück gibt es ja für alles Regeln. Auch für gutes Design. Zum Beispiel, dass Weißraum wichtig ist, dass man nie mehr als drei Schriftarten verwenden soll, dass Comic Sans ganz schlimm ist, dass Schatten und Effekte noch schlimmer sind und so weiter und so fort. Gutes Design ist also gar nicht so schwer. Trotzdem ist es gründlich in die Hose gegangen bei den Plattencovern, die wir heute besprechen.

Es gibt übrigens auch Regeln für Podcasts. Zum Beispiel, dass man nicht über etwas reden soll, das man sehen muss, um es zu verstehen. Auch das ist gründlich in die Hose gegangen.

Falls ihr gucken wollt: Zum Artikel auf giga.de.