Herr Müller bestellt ein Schokocroissant (Tag 1)

Herr Müller war ein bescheidener Mann. Reichtum bedeutete ihm nichts. Es gab nur einen einzigen Luxusartikel, den er sich regelmäßig gönnte: Ein Schokocroissant. »Wenn es mir das Podcasten ermöglicht, dass ich mir ein Schokocroissant mehr im Monat leisten kann, bin ich glücklich und zufrieden!« So wird Herr Müller zitiert, wenn es um Flattr-Klicks geht, und dank der kleinen grünen Buttons erfüllten ihm die Hörer seinen Wunsch. So zog Herr Müller aus, sich sein Extra-Schokocroissant zu kaufen. Doch das erwies sich als harte Prüfung …

Weiterlesen >

Viel Nichts um Lärm

Nachbarsmann: Ist dir der Nachbarn Lärm nicht aufgefallen?
Nachbarsfrau: Aufgefallen gerade nicht, aber ich bemerkte ihn.
Nachbarsmann: Du findest ihn erträglich?
Nachbarsfrau: Fragst du nach meinem simpeln gesunden Urtheil, wie es jeder andre ehrliche Mensch thun würde, oder willst du, daß ich mit dir als Nachbarhasserin von Profession spreche, wie gewöhnlich?
Nachbarsmann: Laß mich deine offenherzige Meinung hören, ich bitte dich.

Weiterlesen >

Nanaismus

Halla! Nana. Emmehhmhh. Dada. Nana. Tschüss!

Weiterlesen >

WG: Meine Oma verdient 12.000 Euro im Monat mit Innovationen

Sehr geehrte Podcast Horer,
ein gemeinsam Freund von Dir Erich Honegar aus Hassloch hat mir erzählt wie seine Oma 12.000 Euro im Monat verdient. Alles vollautomatisch. Wird Sie auch Millionär mit Verkaufen von New Coke in Farmville. Sie bekommt Kroks und ein Segway kostenlos oder ein Autotune. Melden Sie bei Virtual Boy und sei Millionär!

Weiterlesen >

Feliz Año Nuevo

Jedes Jahr ersticken in Spanien hunderte Unglückliche in den ersten Sekunden des 1. Januar. Warum? Weil sie so bekloppt sind, sich um Punkt Mitternacht zu jedem Glockenschlag eine Traube in den Mund zu werfen und so schnell wie möglich zu zerkauen. Ja, das ist tatsächlich ein spanischer Silvesterbrauch. Was für eine schwachsinnige Idee. Das ist wieder so loca, dass Ricky Martin bestimmt ein Lied darüber geschrieben hätte, wenn er Spanier wäre. Ist er aber nicht. Sind wir auch nicht. Aber bescheuert sind wir. Immerhin. Na dann. Salud Nochevieja con Esel y con Teddy y con doce uvas y con doce uvas otra vez. Oder so. Alles Gute zum neuen Jahr!

Weiterlesen >