Inter gravissimas: Die Bulle von Tölz

Parpst Gegor ist verzweifelt: Nie gelingt es ihm, sich mit seinem chinesischen Kumpel zum Eierkallen (Vorform des Kegelns) zu treffen, weil immer der eine oder der andere zu früh oder zu spät erscheint. Schuld daran ist der Juli, da ist es aber auch heiß! Aus diesem Grund beauftragt er per Pfeil oder Fax einen professionellen Bullen, der mit einer Coverversion von “Maya hi, Maya ho” im Jahr 2012 für eine Überraschung sorgen wird. Esel und Teddy haben keine Wahl: Dieser Tag wird mit einem dicken roten Kreuz im Kalender markiert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.