Interview: Mit einem Madkaz

Viele Podcaster haben ihre Karriere an den Nagel gehängt, die meisten davon zurecht. Denn nur wenige haben solch eine große Lücke gerissen wie er: Madkaz. (Heute wäre die Lücke kleiner.)

Das hier ist nicht nur ein Interview. Es ist die längste Episode, die Esel und Teddy je produziert haben. Und nie gab es einen besseren Grund dafür: Eine Hommage an einen treuen Weggefährten.

Und wer das hier gehört hat, geht auf die Podster-Seite vom Wuppercast und trägt sich dort als Abonnent ein. Und wer darüber hinaus noch Podcaster ist, erzählt in seinem eigenen Podcast davon. Und wer Blogger ist, schreibt in seinem Blog davon. Und wer eine Zeitung verlegt, schreibt eine Glosse dazu. Und wer eine Fernsehsendung produziert, macht eine grafische Einblendung. Und wer Twitter benutzt, setzt folgenden Tweet ab: “RT @eselmueller @krzysteczko – 200 Abonnenten für den Wuppercast, dann kehrt er zurück! Jetzt anmelden: http://podster.de/view/3620”.

Wenn Sie, meine Damen und Herren, alle mitmachen, erleben Sie gemeinsam mit Millionen von Podcasterhörern das größte Comeback der Welt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.