Episode 68: Plunder und Pudding

Das CERN in Genf hat den größten und leistungsstärksten Teilchenbeschleuniger aller Zeiten von der ganzen Welt gebaut, um ein tieferes Verständnis des Universums zu erlangen. Der 27 Kilometer lange Beschleuniger namens LHC beschleunigt zwei gegenläufige Teilchenstrahlen auf mehr als 99,9% der Lichtgeschwindigkeit, um die beim Zusammenstoß der Strahlen entstehenden Teilchen erforschbar zu machen. Manch Physiker befürchtet die Entstehung eines Schwarzen Loches, in dem zuerst die Schweiz, dann der Rest der Welt verschwindet.

Das alles soll am 10. September passieren. Esel und Teddy kommen der Europäischen Organisation für Kernforschung in der heutigen Show deshalb zuvor: Teilchen beschleunigen kann man auch zu Hause in der Küche, so ihre wissenschaftlich gewagte These. Und mit den Ergebnissen der beiden werden die Geschichtsbücher der Physik umgeschrieben werden müssen …

Esel grüßt zudem Majakoli als neuen Abonnenten.

Noch 7 Shows, dann lüften wir das Geheimnis: Warum nennen wir uns Esel und Teddy?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.